Startseite

Aktuelles

„Sichtbarkeit, Aufmerksamkeit und der große Auftritt sind garantiert“

26. Juni 2015

Was zeichnet gutes Marketing aus und warum lohnt es sich, beim Marketingpreis Leipzig dabei zu sein? Wer könnte dies besser beantworten als unsere Jury. In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen einige Jurymitglieder näher vor und befragen sie zum Marketing allgemein und zum Marketingpreis im Speziellen.

Den Auftakt bestreitet Rita Löschke, Diplom-Marketingökonomin und Geschäftsführerin der Sinnwert Marketing GmbH.
Ihr Unternehmen unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in Marketingfragen. So übernehmen Rita Löschke und ihr Team die strategische Marketingplanung, die Optimierung von Maßnahmen und Prozessen bis hin zur Schulung und Unterstützung der Marketing-Mitarbeiter.

Sie sind Jurymitglied des Marketingpreises Leipzig. Welche Marketingideen Leipziger Unternehmen fallen Ihnen auf Anhieb ein, die Ihnen im Gedächtnis blieben?
Nicht jede erfolgreiche Marketingkampagne ist für den Endverbraucher sichtbar. Aus meinem Praxisalltag heraus weiß ich, dass es viele Hidden Champions, Nischenanbieter oder Unternehmen gibt, die spezialisiert im Business-Sektor agieren und deren Marketing nicht für jedermann, sondern nur für eine spezielle Zielgruppe bestimmt ist.

Besonders beeindrucken mich dabei immer kleinere Unternehmen, die durch freche, neue und kreative Ideen viel erreichen, ohne Unmengen an Budget zur Verfügung zu haben.

Was ist für Sie gutes Marketing? Was gehört alles zum Marketing dazu?
Marketing ist grundsätzlich natürlich dann gut, wenn es seine Ziele erreicht, die Zielgruppe aktiviert und einen positiven Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle, ob viel oder wenig Budget investiert wurde, welche Medien genutzt wurden oder wie bunt die Werbung war.

Marketing hat die Aufgabe, Produkte und Leistungen so zu entwickeln und zu vermarkten, dass sie die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe treffen. Marketing hilft, neue Kunden zu gewinnen und bestehende langfristig an das Unternehmen zu binden und sichert den Unternehmenserfolg dauerhaft. Marketing ist dabei viel mehr als eine hochglänzende Werbebroschüre, ein Messebesuch oder eine kreative Website, sondern setzt bereits bei der Produktentwicklung und Preisgestaltung an und betrifft nicht nur die Marketingabteilung, sondern das Gesamtunternehmen.

Wie sollte man auf keinen Fall Marketing betreiben?
„Gar nicht“, Plan- und ziellos oder lieblos. Auch wenn die Auftragsbücher gut gefüllt sind: Es empfiehlt sich auch dann in Marketing zu investieren, wenn die Geschäfte laufen. Denn Marketing hilft nicht nur dabei, kurzfristig Produkte abzusetzen, sondern auch dabei langfristige Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Ohne Plan und ohne Ziele, wird im Marketing schnell wertvolles Geld verbrannt. Bevor ein Unternehmen die passenden Instrumente aus dem Marketing-Mix wählen kann, die es zur Erreichung der gesetzten Ziele benötigt, bedarf es einiger Vorarbeiten und Vorüberlegungen. Viele Unternehmen lassen diese wichtigen Vorarbeiten leider weg, zäumen das Pferd von hinten auf und lassen eine Broschüre drucken bevor sie überhaupt wissen, wen und was sie damit erreichen wollen. Damit wird viel teures Papier für den Ladentisch produziert ohne die potenziellen Kunden zu erreichen.

Wenn keiner weiß, dass es Ihr Unternehmen und Ihre Produkte und Leistungen gibt, dann wird auch keiner bei Ihnen kaufen. Wenn der Kunde nicht versteht, welchen konkreten Nutzen Ihr Produkt hat oder nicht weiß, was Sie besser als Ihre Konkurrenz können, dann werden Sie Ihre Produkte und Leistungen auch kaum verkaufen können. Marketing ist also eine enorm wichtige Unternehmensaufgabe und sollte nicht halbherzig, lieblos und „vom Praktikanten nebenbei“ erledigt werden.

In diesem Jahr sind auch wieder die kleinen Unternehmen, vor allem aus der Kreativwirtschaft angesprochen, dabei zu sein. Was raten Sie kleineren Unternehmen in Sachen Marketing?
Gerade kleine Unternehmen verfügen in der Regel nur über einen schmalen Geldbeutel und wenige personelle Ressourcen, die sich um Marketing kümmern können. Gerade diese Unternehmen sollten genau planen, denn durch eine fundierte Konzeption können die richtigen Maßnahmen geplant und selbst begrenzte Ressourcen effektiv eingesetzt werden. Denn sie können sich Fehler, Experimente oder Geldverschwendung kaum leisten.

Und zuletzt: Ihr Plädoyer für den Marketingpreis Leipzig: Warum sollten Leipziger Unternehmen und Agenturen sich bewerben?
Einerseits um zu zeigen, dass Leipziger Unternehmen sehr wohl wissen, wie gutes Marketing funktioniert und andererseits ist der Marketingpreis Leipzig eine tolle Werbeplattform. Sichtbarkeit, Aufmerksamkeit und der große Auftritt sind den Gewinnern garantiert. Und selbst wer keine Preise gewinnt, profitiert vom Netzwerk sowie der medialen Aufmerksamkeit.

Wir danken für das Interview.

Wir im Netz

X

Pin It on Pinterest

X